Jugend singt und gewinnt: 19. Maritim Musikpreis 2018

Die Jüngste erwies sich als die Beste: Beim 19. Maritim Musikpreis 2018 (Oper, Operette, Oratorium, Lied) gewann im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand die erst 20-jährige, in Deutschland aufgewachsene und an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover studierende Ukrainerin Ekaterina Chayka-Rubinstein den mit 5.000 Euro dotierten 1. Preis, gestiftet von der Maritim Hotelgesellschaft.

Die glückliche Gewinnerin mit Jochen Stop, Direktor Maritim Seehotel und Jurymitglied Ks. Prof. Brigitte Fassbaender.

Ks. Prof. Brigitte Fassbaender, erstmals Mitglied der Jury dieses seit 2000 bestehenden Wettbewerbs aller norddeutschen Musikhochschulen, zum Talent der Mezzosopranistin: „Eine schöne, blutjunge Begabung mit großer Ausstrahlung.“ 90 junge Interpreten (Gesang und Klavierbegleitung) aus 19 Nationen hatten sich zuvor in zwei Wettbewerbsrunden um den Einzug ins Finale bemüht.Der zweitjüngste Teilnehmer, der 21-jährige Tenor Seungwoo Yang aus Südkorea, gewann den 2. Preis. Dazu Wettbewerbsleiter und Jurymitglied Rainer Wulff: „Seungwoo Yang verfügt über eine für dieses Alter unfassbare künstlerische und gesangstechnische Qualität und ein Potenzial, das ihn im richtigen Umfeld ganz weit nach oben führen kann.“ Dritte im hochklassigen Finale wurde die in Fritzlar geborene und in Hannover studierende 27-jährige Mezzosopranistin Anna Schaumlöffel. 

Zur Musikpreis-Jury gehören außerdem die russische Mezzosopranistin Milana Butaeva, die Intendantin der Eutiner Festspiele, Dominique Caron, die Künstlerische Betriebsdirektorin an der Staatsoper Hannover und stellvertretende Intendantin, Dr. Cornelia Preissinger, Ks. Prof. Peter Maus (Deutsche Oper Berlin und Universität der Künste) sowie die Musikjournalisten Hans-Jürgen Mende (NDR Kultur und ARD-alpha), Dr. Christian Strehk (Kieler Nachrichten), Jürgen Feldhoff (Lübecker Nachrichten), Michael S. Zerban (O-Ton) und Hans-Peter Raiß (Radio Bremen).

Der Wettbewerb war eingebettet in die „Maritim-Woche im Advent“, die ein umfangreiches Konzertprogramm sowohl junger, als auch bereits renommierter Interpreten sowie Referate kompetenter Hochschullehrer und Autoren bot. Verantwortlich dafür waren der Ehrenpräsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Prof. Dr. Hermann Rauhe, und Pastor i.R. Wolf Dietmar Szepan (Senioren-Akademie Lübecker Bucht e.V.).

Der 20. Maritim Musikpreis wird vom 8.-15. Dezember 2019 im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand stattfinden.

Die Maritim Hotelgesellschaft ist die größte inhabergeführte deutsche Hotelkette und in sechs Ländern im Ausland vertreten: Mauritius, Ägypten, Türkei, Malta, Spanien und China. Die starke Position des Unternehmens in der First-Class-Hotellerie soll durch kontinuierliches Wachstum weiter gefestigt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hotels, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.